Aarhus University Seal / Aarhus Universitets segl

Matthias Heymann publishes "Wie können wir als Geisteswissenschaftler Studierende der Naturwissenschaften sinnvoll unterrichten? Erfahrungen aus Dänemark"

Technik- und Wissenschaftsgeschichte in der universitären Lehre: Formate, Adressaten, Konzepte, edited by M. Popplow, Karlsruher Studien zur Technikgeschichte, KIT Scientific Publishing (2019), 71-80

29.05.2019 | Kristian Hvidtfelt Nielsen

Abstract 

Seit 2004 ist es in Dänemark gesetzlich vorgeschrieben, dass alle Bachelor-Programme
einen Pflichtkurs zur „Wissenschaftstheorie“ des studierten Faches in einem Umfang
von mindestens fünf ECTS beinhalten müssen (z. B. Fysikkens Videnskabsteori, englisch:
Philosophy of Physics). Diese Kurse haben das Ziel, den Studierenden einen weiteren
Horizont über die Methoden, Eigenschaften, Institutionen und ethische Fragen von
Wissenschaft generell und von ihrem spezifischen Fachgebiet im Besonderen zu vermitteln
als das in Kursen der Fachdisziplin geleistet werden kann. Dabei soll ein breites
Grundlagenwissen vermittelt werden, das philosophische, historische und soziologische
Aspekte beinhaltet und gewährleistet, dass Studierende in der Lage sind 1) Charakteristika
ihrer Fachdisziplin im Vergleich zu anderen Disziplinen zu beschreiben, 2) ihre
professionelle Ausbildung in übergreifenden Kontexten zu reflektieren, 3) philosophische
und ethische Aspekte ihres Faches zu durchdenken und zu diskutieren und
4) kritisch über die Inhalte ihres Faches und seine Funktionen in der Gesellschaft nachzudenken.

Link to book (Repository KITOpen)

Udgivelse